7. Werdener Hämatologieabend: Maligne Lymphome

Die diesjährige Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Hämatologie, Internistische Onkologie und Stammzelltransplantation widmet sich der Behandlung und Nachsorge der malignen Lymphome.

Zwar haben sich in den letzten Jahren die Therapieergebnisse bei dieser Erkrankungsgruppe zum Teil erheblich verbessert, doch bleiben auch weiterhin zahlreiche offene Fragen. Wir möchten dabei der Rolle der Strahlentherapie insbesondere im Rahmen multimodaler Therapiekonzepte bei der Behandlung maligner Lymphome nachgehen. Zudem wollen wir diskutieren, inwieweit die klinische an Prognosefaktoren orientierte, aber auch die zunehmende pathohistologische und molekulargenetische Differenzierung der aggressiven B-Zell-Lymphome therapeutisch berücksichtigt werden kann und sollte. Neben der Frage nach sinnvollen antiinfektiven Therapiestrategien in der Prophylaxe und Therapie maligner Lymphome soll auch die Bedeutung einer strukturierten Nachsorge erörtert werden.

Wir hoffen, mit dem Programm Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihren Besuch und eine angeregte Diskussion.

Datum: Mittwoch, 16. März 2016, 18:00 – 20:15 Uhr

Ort: Gemeindehaus Haus Fuhr, Heckstraße 16, 45239 Essen-Werden

 

Weiterführende Informationen zur Fortbildungsveranstaltung inkl. Anmeldung finden Sie hier.

Zum News-Archiv