Neues rund um Lymphdrüsenkrebs – Experten informieren

Maligne Lymphome oder Lymphdrüsenkrebs – der 7. Werdener Patienteninformationstag des Evangelischen Krankenhauses (EVK) Essen-Werden im Haus Fuhr am Freitag, 8. September, von 15 bis 19 Uhr gibt Einblicke. Vor allem in den letzten Jahren hat es Entwicklungen gegeben, die den Fokus auf die personalisierte Medizin lenken. Neben neuen Medikamenten ist auch die Bandbreite an Behandlungsstrategien und Therapieoptionen gewachsen.

Prof. Peter Reimer, Direktor der Klinik für Hämatologie, Internistische Onkologie und Stammzelltransplantation am EVK Essen-Werden und Oberärztin Dr. Mareike Dürholt laden Betroffene und Interessierte ein. Neben den Vorträgen zu den Erkrankungsformen sowie zu den neuen Behandlungsstrategien und wissenschaftlichen Erkenntnissen steht auch im Vordergrund, wie bedeutend die körperliche und seelische Erholung ist. Psychoonkologen stellen Ansätze zur Unterstützung vor. Es gibt Tipps und Tricks bei Appetitlosigkeit und Gewichtsabnahme. Bei einem kleinen Imbiss gibt es die Möglichkeit, Fragen mit den Referenten zu klären.

Informationen unter 0201 4089-27002. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Workshop für Mediziner: Hämatologie im Dialog

Am 13. September, Mittwoch, ab 18 Uhr, laden Prof. Dr. Peter Reimer, Direktor der Klinik für Hämatologie, Internistische Onkologie und Stammzelltransplantation, und der Leitende Oberarzt Dr. Mohammed Wattad ihre niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen zu einer interaktiven Fortbildungsveranstaltung ein. Thema: „AML/MDS des älteren Patienten – Kuration oder Palliation?“.Neue Therapieansätze im Bereich der akuten myeloischen Leukämie werden anhand von Fallvorstellungen diskutiert. Ort: Restaurant Buena Vida, Laupendahler Landstraße 11, in Essen ein.

Anmeldung unter: 0201 4089 27103, E-Mail: m.wattad@evk-werden.de

Zum News-Archiv